burgholzhausen/ Juli 5, 2019

Junge Talente mit sozialem Engagement

EDC Friedrichsdorf – längst über die Stadtgrenzen bekannt als English Drama Club. Einst entstanden aus einer Theater AG an der Philipp-Reis-Schule, hat sich das junge Ensemble längst etabliert und einen Namen als English Theatre über die Grenzen von Friedrichsdorf hinaus gemacht mit Aufführungen in englischer Sprache – insziniert mit Witz, Herzblut und Liebe zur englischen Literatur. Inzwischen als Verein geführt, bleibt auch nach 30 Jahren die Spielfreude, das gemeinsame Gestalten und Durchführen von kreativen Projekten und das Ausprobieren und Fördern der jungen Talente im Vordergrund. Geprobt und aufgeführt wird auf der Bühne der TVB-Turnhalle in Burgholzhausen. Im April spielten sie zum 30jährigen Jubiläum mehrere Vorstellungen von Shakespeares “Was ihr wollt”.

Emma Brooks jetzt Ehrenvorsitzende

Emma (Waltraud) Brooks war in dieser Zeit immer kreativer Kopf, Tutorin und Motivator für die jungen Leute. Wer sie schon einmal erlebt hat, weiß es: sie sprüht nur so vor Energie und Ideen, und hat eine Gabe die Stärken eines jedes Einzelnen in den immer wechselnden Theaterensembles zu erkennen und hervorzuheben und so zu fördern. Ihre Spielfreude und Inspiration wirken ansteckend. Nach 30 Jahren übergibt sie jetzt, wie sie sagt, das Zepter an ein junges Team ab, an dessen Entstehen sie die letzten zwei Jahre gearbeitet hat. Aber auch als Ehrenvorsitzende wird ihr nicht langweilig und sie steht weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. So war sie natürlich unlängst auch bei zwei besonderen Besuchen dabei.

Spendenübergabe berührt die Herzen

Denn ein weiterer Gedanke hat den EDC über die Jahre begleitet: die Einnahmen der Aufführungen spenden die Jugendlichen für soziale Zwecke. So freute sich das EDC-Ensemble vor etwa zwei Wochen, erneut das Haus Mirjam in Friedrichsdorf besuchen und einen Spendenscheck überreichen zu dürfen (siehe Beitragsbild). “Die Bewohner von Haus Mirjam sind trotz der Bürde ihres Lebens immer so heiter und gesprächig, dass ein Zusammensein mit ihnen wertvoll und unterhaltsam ist.”

Beeindruckt von Streetwork Frankfurt

EDC Friedrichsdorf

Auch das Team vom Streetwork in Frankfurt freut sich über den Besuch der EDC-Leute und den Spendenscheck (Foto: EDC)

Ein weiterer Besuch erfolgte zwei Tage später in Frankfurt nahe der Konstablerwache. Auch dort hatten die Vertreter des EDC eine hübsche Summe im Gepäck für das Projekt Streetwork Frankfurt. Der Leiter der Organisation erzählte bei dieser Begegnung über seinem Tagesablauf und berichtete von der schwierigen Arbeit im Bahnhofsviertel und anderen Brennpunkten Frankfurts. Emma Brooks berichtet, dass die Anwesenden mit Betroffenheit und Bewunderung den Berichten des Mitarbeiters folgten. “Eigentlich sind die Streetworker Helden des Alltags und bekommen zu wenig Aufmerksamkeit.”

Zwei weitere Termine für die Übergabe weiterer Spenden stehen im Frühherbst an.

Fotos: EDC Friedrichsdorf