Burgholzhausen-info/ Juni 22, 2022

Am Freitag, den 24. Juni 2022, öffnet die Grundschule Burgholzhausen in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr ihre Türen. In den Unterrichtsräumen und auf dem Schulgelände finden viele schöne Spiele, Mal- und Bastelangebote statt. Für das leibliche Wohl sorgen Elternbeirat und Förderverein. Bitte eigenes Geschirr und Besteck mitbringen.

Doch es gibt noch mehr, denn Burgholzhausen trommelt was das Zeug hält! Hakuna matata!

Der Förderverein der Grundschule Burgholzhausen schreibt dazu:

Juni 2022, Grundschule Burgholzhausen – nicht in Afrika, mitten im Hochtaunuskreis. Lautes Trommeln schallt aus der Turnhalle oder ertönt es vielleicht aus dem grünen Klassenzimmer?

An der Grundschule Burgholzhausen, wurde ein einzigartiges Trommelprojekt realisiert. Dank des Engagements von Hilario Muiomo, einem hervorragenden Pädagogen und Musiker, des Kollegiums sowie Schulleiter, Dirk Hempelmann und mit finanzieller Unterstützung der Mainova AG und vom TAKKO hilft e.V., ist es gelungen, ein Programm auszuarbeiten und umzusetzen, was die rund 200 Schülerinnen und Schüler gemeinsam über den Tellerrand blicken lässt und kulturelle Erfahrungen ermöglicht. Trotz aller Widrigkeiten aktueller Pandemiebedingungen.

Trommelprojekt Grundschule

Foto: Förderverein Grundschule (Ausschnitt)

Der Spaß, den alle Beteiligten zeigten, ist die eine Sache. Aber auch die pädagogischen Aspekte kamen nicht zu kurz. Über einen Zeitraum von 9 Wochen hinweg wurde in jeder Klasse am Montag, Dienstag und Donnerstag morgens getrommelt. Eine willkommene Abwechslung nach den herausfordernden letzten Jahren für die Kinder, bei der sie sich mal richtig austoben und Lärm machen – aber natürlich auch aufeinander hören müssen.

Den Abschluss bildet schließlich die Präsentation der Kinder zum Tag der offenen Tür am Freitag, den 24.6.2022. Neben der musikalischen Erfahrung wird hier außerdem auch afrikanisches Kochen, Basteln und vieles mehr auf dem Programm stehen.

Der Förderverein der Grundschule Burgholzhausen als Initiator zeigt sich dankbar und ist überzeugt: „wenn wie beim Trommelprojekt unserer Grundschule jeder etwas beiträgt und den Kindern so nach den vielen Entbehrungen der letzten Jahre wieder neue soziale und kulturelle Erfahrungswelten eröffnet werden können, kann das nur für alle gut sein – und jeder profitiert!“.

„Hakuna matata“ hört man die Grundschülerinnen und Grundschüler immer mal wieder trillern, seit Beginn des Projekts. Muiomo ist eben ein echter Profi, auch wenn es darum geht, die afrikanische Lebensfreude zu vermitteln, mit oder ohne Djembe in der Hand. Und so allen, die es trommeln hören, etwas Leichtigkeit und Optimismus mitzugeben, auf dem Weg in die Zukunft.

(red / Aktualisierung 23.06.22 8.00 Uhr)

Einladung der Grundschule Burgholzhausen