Burgholzhausen/ Juli 22, 2021

Über die Sinnhaftigkeit von Sirenen wird unlängst stark diskutiert. Sie fehlen überall in ganz Deutschland. Nur in Burgholzhausen nicht. Dank der Katwarn-Testaktion im vergangenen Jahr wissen die meisten, dass die Sirene außer Betrieb ist.

Sirene, Friedrichsdorf-Burgholzhausen, Hessen, Burgholzhäuser Stadtteilseite

Die Sirenen zieren immer noch das Dach vom Alten Rathaus in Burgholzhausen.

Aus den Reihen der Friedrichsdorfer Feuerwehren ist jüngst zu vernehmen, dass die Reaktivierung im ganzen Stadtgebiet gute Fortschritte macht. So kann man sich in Burgholzhausen richtig sicher fühlen. Das dachte sich wohl auch der Weißstorch, der sich Dienstagabend auf der Sirene des alten Feuerwehrhauses nieder ließ und nicht mit dem Ertönen des Warninstrumentes rechnete. Familie Hinz traute ihren Augen kaum, als sie ihn auf dem Dach des Alten Rathaus in abendlicher Stunde entdeckten. Sie hielten den Moment kurzerhand mit dem Handy fest. Freund Adebar gefiel es so gut, dass er gleich die Nacht hier verbrachte. Nur falls sich jemand wundert, dass die Sirene etwas verdreckt ist, der nächste Regenschauer kommt bestimmt.

Ob der Weißstorch nur auf der Durchreise war oder ob er plant wieder zu kommen, bleibt sein Geheimnis.

Storch, Burgholzhausen, Burgholzhäuser Stadtteilseite

Der Storch fand seinen Nachtplatz in Burgholzhausen mit Blick zum Feldberg. (Foto: A. Hinz)

Storch, Burgholzhausen, Burgholzhäuser Stadtteilseite

Am frühen Morgen thronte er immer noch auf dem alten Feuerwehrhaus. (Foto: A. Hinz)

Störche haben eine echt feine Nase

Wusstet ihr, dass Störche eine echt feine Nase haben und durch ihren ausgeprägten Geruchssinn grüne Futterstellen einfach riechen können? Ein Forscherteam um Martin Wikelski vom Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie in Radolfzell ist dem Phänomen auf den Grund gegangen, wieso Weißstörche immer wieder aus dem Nichts neben den Mähdreschern auf frisch gemähten Wiesen auftauchen. Woher wissen die Vögel bloß, dass es dort Frösche, Mäuse oder andere Nahrungsquellen gibt? Das Forscherteam beobachtete, dass Störche, die keinen Sichtkontakt hatten oder auch durch das Verhalten von anderen Vögel nicht animiert worden sein konnten, wie von einem Instinkt getrieben zum frisch gemähten Feld flogen. Sie machten “Blindtests” und streuten frisch gemähtes Gras auf eine Wiese, die schon Wochen vorher abgemäht worden war. Und siehe da, kurz drauf flogen die ersten Störche los! Wer mehr dazu erfahren will, stöbert bei natur.de zum Thema Störche. (Quelle: Max-Planck-Gesellschaft, Fachartikel: Scientific Reports, doi: 10.1038/s41598-021-92073-7)

Storch Burgholzhausen, Burgholzhäuser Stadtteilseite

Storch bei der Heuernte 2020 (Foto: S. Noster)

image_pdfPDF Download