Burgholzhausen/ März 21, 2021

Eine kleine Holzhäuser Nachbarschaftsgeschichte um Ostern

Um diese Jahreszeit treffen sich normalerweise einige geschickte Burgholzhäuser Landfrauen, um gemeinsam Grüngirlanden zu winden, einen Vorrat von über 600 handbemalten Ostereiern durchzuschauen, zu erneuern und in die meterlangen Girlanden einzuarbeiten. Damit schmücken sie die Krone für den Burgholzhäuser Osterbaum, aber auch das Tor am alten Rathaus oder den Brunnen in Alt Burgholzhausen. Erneut werden die Burgholzhäuser auch in diesem Jahr auf den dekorativen Osterbaum auf dem Freien Platz verzichten müssen, da zur Herstellung des Osterschmucks die derzeit geltenden Corona-Abstandsregeln nicht eingehalten werden könnten. Der Vereinsring hat daher das Aufstellen des Osterbaums 2021 notgedrungen abgesagt.

Einen Baum hatte auch Michael Schirkarski im Auge, um genau zu sein, eine Birke, die bis vor kurzem auf dem Gelände des Burgholzhäuser Sportparks stand. Etwa acht Monate ist es her, dass der promovierte Pharmazeut, Naturfreund und Hobbybastler zu seiner ehemaligen Klassenkameradin Brigitte Wallenfels in der Talmühle gezogen ist. Mit dem Hund sind beide täglich unterwegs, dort trifft man andere Spaziergänger im Vorbeigehen, wechselt hie und da einige Worte. Aber ein Neuanfang und das richtige Kennenlernen von anderen Menschen in einem neuen Wohnort ist nicht immer leicht, gerade zu Zeiten, wo Kontaktbeschränkungen inzwischen über Monate an der Tagesordnung stehen und auch das kulturelle Leben gänzlich zum Stillstand gekommen ist. Brigitte Wallenfels ist im Seniorenbeirat für Burgholzhausen aktiv, aber auch die regelmäßigen Cafés und Ausflugsfahrten finden wie alles andere schon seit über einem Jahr nicht statt. Jetzt half dem aktiven Senior ein Hobby beim Einleben in unserem Stadtteil.

“Holzhäuser WKW”

Beim Spaziergang entdeckte er ihn, die gefällte Birke auf dem umzäunten Geländes des Fußballplatzes. „Ich wollte sie gerne erwerben. Aber wie?“ Natürlich durch „Holzhäuser WKW“ – Wer kennt wen? Vom Seniorenbeirat her kennt seine Lebensgefährtin Dieter Peinze, der bei den Fußballern des TV Burgholzhausen die Kasse am Fußballplatz betreut. Der wiederum kennt selbstredend den Abteilungsleiter Klaus Zinnert, und der seinerseits dafür sorgte, dass nicht nur das Tor vom Sportgelände geöffnet, sondern dass der Birkenstamm und die starken Äste zersägt wurden und so besser zu transportieren waren. Jetzt mussten nur noch die unzähligen Stammstücke und das Astwerk die 500 Meter bis zur Talmühle transportiert werden. Zusammen mit Nachbar Herbert Villioth und einem Bollerwagen gelang das mit sechs Fuhren in drei Stunden. „Dieses Ereignis trug mit dazu bei, um mich in Burgholzhausen heimisch werden zu lassen“, erzählt der Burgholzhäuser Neubürger Michael Schirkarksi. Aus stabilen Birkenholzästen stellte er Vogelhausständer her, die inzwischen bei Verwandtschaft ihre Plätzchen fanden. Feuerholz für die Feuerschale liegt fein gestapelt auf dem großen Balkon, einige starke Äste warten noch auf weitere kreative Abenteuer.

Burgholzhausen Ostern 2021 Osterdekoration

Solide Ständer für das Vogelhäuschen im Naturchic der Birke (Foto: Doris Peinze)

Neue Tiergattung am Erlenbach gesichtet!

Aber so kurz vor Ostern ist den beiden Anwohnern der Talmühle eine besonders dekorative Idee aus Birkenstammstücken gelungen! Eine neue Gattung der kleinen Mümmelmänner macht sich nahe des Erlenbaches breit: der gemeine Birkenosterhase! Kleine Astscheiben wurden geschnitten, auf ein Stammstück mit der weißen Birkenborke aufgeklebt und mit Augen bemalt. Auch lange Hasenzähnchen dürfen natürlich nicht fehlen! Dazu aus Weidekätzchen geformte riesige Hasenohren und als I-Tüpfelchen ein Bärtchen aus Birkentrieben unter die Nase. Fertig ist der Osterhase! Gleich mehrere Exemplare der Birkenhasen tummeln sich auf der Terrasse, jeder für sich anders gestaltet. Der eine ist ein langer, dürrer Rappel und benötigt eine Stütze, der andere dient gleichzeitig als Blumentopfhalter für die ersten Hornveilchen. Brigitte Wallenfels sagt, sie muss sich beschäftigen, man kann ja auch in Corona-Zeiten nicht nur Fernsehen schauen und holt zwei Osternester aus Weidenstöckchen hervor, die just heute fertig geworden sind. Ja, nur noch zwei Wochen, dann ist Ostern 2021!

Burgholzhausen Ostern 2021 Osterdekoration

Brigitte Wallenfels und Michael Schikarski vor einem der lustigen “Birkenlangohren”, hier die ultradünne und hochwüchsige Art.

Burgholzhausen Ostern 2021 Osterdekoration

Der gemeine Birkenhase mit Hornveilchen auf dem ausgestrecktem Arm

Burgholzhausen Ostern 2021 Osterdekoration

Zutaten für ein dekoratives Osternest finden sich überall: Weidenholzstöckchen, Moos und Klebepistole. Dazu einige bunte Eier und ein vorwitziger Osterhase.

image_pdfPDF Download