Burgholzhausen/ Dezember 19, 2020

Eine Krippe gehört zu Weihnachten wie das Amen in der Kirche. Viele Familien haben eine Weihnachtskrippe, die sie zum Fest hervorholen und unter dem Weihnachtsbaum platzieren, symbolisiert sie doch anschaulich die Weihnachtsgeschichte mit dem neugeborenen Jesu-Kind in der ärmlichen Krippe, mit Maria und Josef, die sich wegen der Volkszählung trotz Schwangerschaft auf die Reise nach Bethlehem machen mussten. Natürlich dürfen auch die Tiere im Stall nicht fehlen. Wer Platz hat, zeigt die Hirten auf dem Feld. Später zum Dreikönigstag kommen die drei Weisen aus dem Morgenland mit ihren Geschenken dazu. Jede Krippe ist anders und anders schön.

In diesem Jahr hatte die Pastoralreferentin Katja Vogel-Brück die Idee, in Burgholzhausen die Menschen zu einem Spaziergang am 4. Adventswochenende einzuladen, vorbei an geschmückten Fenstern, wo Burgholzhäuser Familien ihre Krippe gut sichtbar am Fenster zeigen. Das Wetter spielt heute mit! Machen Sie sich auf den Weg.

Burgholzhausen Adventskalender

Die Weihnachtskrippe in der katholischen Kirche ist bereits aufgebaut. Katja Vogel-Brück hat den Krippenweg organisiert.

  • Katholische Kirche Hl. Kreuz, Ober-Erlenbacher Str. 4
  • Familie Großenbach, Königsteiner Str. 2 (schräg gegenüber von der Kirche)
  • Rainer und Andrea Hinz, Hanauer Str. 38 a
  • Familie Christ, Haingasse 43
  • Familie Knauf, Alt Burgholzhausen 32
  • Familie Wolf-Krause, Wetenplatz 4
  • Familie Kohlleppel, Holzhausenstr. 2

Wie wäre es mit folgender Route?

Beginnen Sie an der katholischen Kirche, gehen die paar Schritte weiter zum Eckhaus Ober-Erlenbacher/Königsteiner Straße 2, biegen Sie dann in den alten Ortskern ein. Der Burgholzhäuser Weihnachtsbaum vor dem alten Fachwerk und der evangelischen Kirche wirken von weitem. Biegen Sie in die Haingasse ein, auf der linken Seite kommen Sie gleich am Haus der Familie Christ vorbei, wo eine Krippe mit großen Figuren auf Sie wartet. Einfach die Haingasse weiter hochgehen. Machen Sie in der Verbindungsgasse zur Hanauer Straße einen Abstecher. Dort finden Sie im kleinen Gässchen eine besondere Krippe am Fenster im Hof, die nicht auf der offiziellen Liste steht. Dann wieder zurück in die Hanauer und weiter Richtung Spielplatz. An einem blau verputzten Haus werden Sie eine Weihnachtskrippe im Scherenschnitt entdecken. Nun gehen Sie weiter Richtung Oberberg bis zum Wetenplatz. Vielleicht haben Sie ja Glück und das Hoftor vor dem Wetenplatz 4 ist geöffnet, und Sie können zusätzlich zu der Holzkrippe im Fenster der Familie Wolf-Krause noch einen Blick auf eine mannshohe, selbst angefertigte Zirbenholz-Krippe werfen. (Wenn nicht, dann nutzen Sie den Weihnachtsweg der evangelischen Kirche nach Voranmeldung!)

Nun geht es weiter die Weinstraße entlang zur Holzhausenstraße 2 zur Familie Kohlleppel. Gehen Sie dazu einfach den Salzpfad hoch oder die Weinstraße bis zur Abzweigung, ganz wie es beliebt. Danach sollte Sie der Weg wieder zurück in den Ortskern nach Burgholzhausen führen, vorbei in Alt Burgholzhausen 32 am Haus der Familie Knauf, vorbei an der evangelischen Kirche bis zum Burgholzhäuser Weihnachtsbaum. Von dort sind es auch nur noch einige wenige Schritte bis zur Hanauer Str. 38a, wo die wunderschöne Krippe der Familie Hinz ein schöner Abschluss und Höhepunkt für den Burgholzhäuser Krippenweg ist.

Burgholzhausen Krippenweg

Besonders wirkungsvoll ist die Weihnachtskrippe der Familie Hinz in der Hanauer Straße in den Abendstunden. Das Wurzelholz für die Krippe hat Vater Hinz vor vielen, vielen Jahren bei einem Urlaub in Berchtesgaden gefunden und diese Krippe daraus gearbeitet. Die hölzernen Figuren dazu sind schlicht und voller Anmut. Der Engel wacht von oben über dem Kind in der Krippe.

 

image_pdfPDF Download