burgholzhausen/ September 10, 2020

Kurz informiert!

Aktualisierung 19.15 h  Auch die Stadtverwaltung Friedrichsdorf hat heute Nachmittag auf die Reaktionen vieler Bürger und Bürgerinnen zu der fehlenden Alarmierung reagiert. Die Sirenen in Friedrichsdorf gibt es natürlich, “allerdings sind diese veraltet und müssen teilweise erneuert oder auf digital umgestellt werden, damit sie im Ernstfall angesteuert werden können. Sobald alle umgestellt sind, stehen auch in unserer Stadt Sirenen zur Warnung der Bevölkerung zur Verfügung. Wir sind dran.”

Gleichzeitig wurde eingeräumt, dass eine Information im Vorfeld (…) auf dem Social Media Kanal der Stadt durchaus sinnvoll gewesen wäre, “dafür möchten wir uns entschuldigen!”

Im Ernstfall werden im ganzen Stadtgebiet Lautsprecheransagen durch die Feuerwehr gemacht, wie Sie es von Ansagen zum Corona-Lockdown oder auch kürzlich bei den Hinweisen zum Trinkwassersparen kennen.

Liebes Social Media Team der Stadtverwaltung, warum nur auf in den sozialen Medien und Gruppen? Die Internetseite der Stadt ist auch ein Medium, wo man ebenfalls einmal schnell reagieren kann und die für alle Menschen (zumindest) mit Internetzugriff erreichbar ist, ohne dass eine Mitgliedschaft in Facebook, Instagram & Co notwendig ist. 

Aber es tröstet, dass der bundesweite Warntag in ganz Deutschland holprig verlief und auch die Warn-Apps auf technische Herausforderungen durch eine ungeplante Alarmierungsvorgehensweise gestoßen sind. Das wiederum sollte man eigentlich positiv sehen: Der Erfolg des Tests war, die Lücken und notwendigen Nachbesserungen ans Tageslicht gebracht zu haben. Übung macht den Meister!


Erstmeldung

Waren sie auch ein bisschen verwundert, dass heute um 11 Uhr in Burgholzhausen keine Sirenen in Burgholzhausen zu hören waren nach den großen Ankündigungen zum bundesweiten Warntag?

Bei der Seulberger Feuerwehr kurz nachgefragt, kam folgende Erklärung dazu. “In Friedrichsdorf gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nur die Warnungen über die mobilen Warnsysteme auf den Feuerwehrfahrzeugen. Diese Systeme durften heute aber explizit nicht getestet werden.”