burgholzhausen/ Mai 12, 2020

Eine Mitmachaktion der Kinderburg Holzhausen

Es wächst, wächst und wächst. Ein Reptil liegt vor dem Eingang der Kinderburg in Burgholzhausen und schlängelt sich von der Tür aus an der Wand entlang. Entwarnung! Es ist garantiert ungiftig! Es ist die Freuden-Schlange vor dem Kinderhort in der Peter-Geibel-Straße. Kinderburg Holzhausen FreudenschlangeEin lachendes Gesicht, ein hoffnungsvoller Regenbogen, ein Gruß „Bleib gesund“ und weitere rund vierzig bunt bemalte Steine haben ihren Weg schon hierher gefunden. (Der Weg zum Kinderhort ist ja inzwischen auch durchgehend gepflastert. Da kommt man auch bei Regenwetter prima mit sauberen Schuhen hin.) Sie sind groß, manche klein, manche rund, andere haben lustige Formen. Der leuchtende Marienkäfer verheißt Glück. Kinderburg Holzhausen FreudenschlangeSogar ein Krokodilkopf ist dabei und bewacht mit blitzenden Zähnen die bunte Steinschlange. Sonnenstrahlen, Blumen und bunte Farben zeigen Kreativität und versprechen Freude und Hoffnung in diesen Wochen, wo Kinderspielplätze lange Zeit geschlossen waren und sich Freunde kaum sehen konnten. Der Hort ist seit Wochen wegen der Corona-Pandemie nur für die Notbetreuung geöffnet. Die Erzieher und Erzieherinnen vermissen die Kinder; die Kinder die Erzieher/innen und natürlich ganz besonders ihre Freunde und das gemeinsame Spielen. Die Steine sind ein kleines Zeichen der Verbundenheit in dieser Zeit. „Ich bin noch da!“ Verbunden mit dem Wunsch: macht alle mit, Kinder und Erwachsene, bemalt einen Stein, zeigt durch die Freudenschlange, dass ihr verbunden seid und bleibt alle gesund!

Überall in ganz Deutschland finden sich diese bunten kleinen Hoffnungsträger an Schulen, Kindergärten und manchmal einfach so am Wegrand. Mitten drin der große Stein mit der Kinderburg Holzhausen!

Kinderburg Holzhausen Freudenschlange

Freudenstein Kinderburg Holzhausen

Macht doch einfach mit und zeigt, dass ihr an einander denkt!