burgholzhausen/ März 31, 2020

Das Tiefbauamt der Stadt Friedrichsdorf hat heute mit weiteren Kanalsanierungsarbeiten in Burgholzhausen begonnen. Den Anfang wurde heute – kurzfristig vorgezogen – in der Weinstraße gemacht (für den Kanal Richtung Talstraße), Mittwoch ist der Wilhelm-Reuter-Weg an der Reihe und am Donnerstag die Zeil. Dabei werden sogenannte Inliner in den Kanal eingezogen. Es handelt sich dabei um ein Reparatur- und Sanierungsverfahren von Kanalrohren, bei dem die Kanalrohre nicht von außen freigelegt werden müssen, sondern mittels eingeführter oft mit Spezialharz getränkter Glasfaser- oder Filzschläuche repariert und erneuert werden können.

Nach dem Linereinzug müssen die Hausanschlüsse wieder aufgefräßt und angebunden werden.
Das geschieht in mehreren Arbeitsgänge, die sich zeitlich etwas hinziehen können.

Für die Anlieger wird es zu keinen Einschränkungen kommen.

Beitragsbild: Kanalsanierung ohne Inliner-Verfahren