burgholzhausen/ März 22, 2020

Sonntag. Ein Frühlingstag. Kalte Luft, die Sonne steht strahlend am Himmel. Ungewohnte Ruhe. Vogelgezwitscher. Nur vereinzelnd Autos zu sehen auf Burgholzhausens Straßen. Es herrscht Ruhe. Stahlblauer Himmel. Kaum ein Flugzeug am Himmel wie in 2010, als der isländische Vulkan Eyjafjallajökull ausbrach. Einzelne Spaziergänger tanken Sonne. Die HLB bremst ab und fährt am Bahnhof ein. Man hört die Autos von der Autobahn nicht. Ein Hund bellt. Die HLB fährt weiter. Das Glockenspiel in Nachbarsgarten spielt im Wind. Wieder Vogelgezwitscher. Die Zeit könnte stillstehen.

Verlangsamtes Burgholzhäuser Geschäftsleben

Wenn da Corona nicht wäre. Der Verkauf von Beetpflanzen im Hof vom Blumeneck darf erst mal weitergehen, während das kleine Blumenlädchen selbst zu ist. “Passt auf Euch auf und bleibt gesund!”, schreibt Elke Rathemacher an ihre Kundschaft. An der Postfiliale hängt ein Hinweis, dass die Kunden gebeten werden, nur einzeln einzutreten. Mit der Bitte verbunden, dass jemand der Schnupfen habe, doch bitte einen anderen für diesen Gang um Unterstützung bittet. Die beiden Pizzerien im Ort sind weiterhin geöffnet, Abholung von Speisen ist weiterhin erlaubt. Nur der Restaurantbetrieb darf seit Samstagmittag hessenweit nicht mehr sein. Nutzen Sie diesen Service, die lokalen Geschäfte sind auf Sie angewiesen! Eine Spukschutzwand ist installiert. Amico liefert auch. Der Supermarkt Netto bittet ebenfalls um die Einhaltung von Hygieneregeln: Halten Sie Abstand. Niesen oder husten Sie notfalls in die Armbeuge oder in ein Einweg-Taschentuch. Bitte keine Artikel unnötig anfassen. Bezahlen Sie möglichst mit Karte oder kontaktlos. Und der Aushang weist die Kunden freundlich darauf hin, dass die Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen erfolgt. Auch hier findet sich ein Satz der Solidarität: “Zusammen können wir die Ansteckungsgefahr verringern.” Denn es geht nur, wenn alle mitmachen.

Unterstützungsangebote in Burgholzhausen

Gestern haben Sie den Flyer zur Hilfsaktion der beiden Kirchen “Wir sind für Sie da!” in Ihren Briefkästen gefunden. Wenn Sie Unterstützung und Hilfe beim Einkaufen benötigen oder wenn Sie jemand kennen, der Hilfe benötigt, erzählen sie davon, nutzen Sie es und melden sich!

Es gibt noch ein weiteres privates Hilfsangebot in Burgholzhausen. Wenn Sie zur Corona-Risiko-Gruppe gehören, also z.B. über 65 Jahre als sind oder ein geschwächtes Immunsystem, können Sie sich auch mit dem Burgholzhäuser Seniorenbeirat  oder direkt mit Myrjam Nicolay-Rüfer unter Telefon 06007/918994 in Verbindung setzen. Auch sie möchte diejenigen gerne unterstützen, gesund und munter zu bleiben und übernimmt Einkäufe, Apothekengänge und kleinere Erledigungen. Auch hier gilt, wer bereit ist mitzuhelfen, kann sich auch sehr gerne mit Frau Nicolay-Rüfer in Verbindung setzen.

Einkaufen – besser selten, aber dafür gut geplant

Der Landfrauen-Verband hat fünf Tipps der Verbraucherzentrale Hessen an ihre Landfrauen zum Thema Einkauf und Lebensmittelhaltung weitergegeben: “Lebensmitteleinkauf zu Zeiten von Corona: besser selten, aber dafür gut geplant.”

  1. Achten Sie auf die Lagerfähigkeit
  2. Planen Sie gut – für mehr Abwechslung und die richtigen Mengen
  3. Werfen Sie Lebensmittel nicht voreilig weg
  4. Achten Sie auf die richtige Lagerung
  5. Verwerten Sie Reste oder verschenken Sie diese

Klicken Sie HIER, um die ausführlichen Tipps zu lesen.

Neue Infos zur Kindernotbetreuung

Die hessische Landesregierung hat vorgestern weitere Schritte im Kampf gegen das Corona-Virus veranlasst und Erweiterungen zur Kindernotbetreuung erlassen. Es ist ab sofort ausreichend, wenn nur ein Elternteil beispielsweise als Einsatzkraft bei Polizei oder Feuerwehr bzw. im Gesundheitswesen oder im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeitet.

Der anspruchsberechtige Personenkreis für eine Notfallkinderbetreuung wird um folgende Personengruppe erweitert: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Abfallbewirtschaftung tätig sind, soweit von dem Arbeitgeber der Nachweis erbracht wird, dass ihre Tätigkeit vor Ort am Arbeitsplatz zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur zwingend erforderlich ist.

Der Antrag kann für eine Notfallkinderbetreuung kann direkt an Frau Feisel per E-Mail nicole.feisel@friedrichsdorf.de oder daniela.zenser@friedrichsdorf.de oder stadtverwaltung@friedrichsdorf.de gesandt werden. Eine persönlichen Vorsprache ist nicht möglich.

Was tun? Quiz für Kids und Fitnessprogramm vom TVB für daheim

Bleiben Sie zuhause. Helfen Sie die Verbreitung des Virus zu stoppen. Rufen Sie doch mal Bekannte an oder schreiben Sie ein E-Mail oder einen Brief. Die Stadt Friedrichsdorf stellt täglich für die Kinder einen kleinen Quiz zum Mitmachen in Facebook ein. Das Spiel Stadt, Land, Fluss wird wieder entdeckt. Der TV Burgholzhausen musste zwar auch den Sportbetrieb einstellen, aber hat für Sie ein kleines Trainingsprogramm zum Fitbleiben für zuhause zusammengestellt.  HIER geht es zum “Fit in den vier Wänden”

Breaking News

Gerade kommt über den Nachrichten-Ticker, dass deutschlandweit eine Art Kontaktverbot verhängt werden soll, um die Epidemie einzudämmen: Ansammlungen von mehr als zwei Personen sollen grundsätzlich verboten werden, ausgenommen davon werden Familien oder Personen, die im gleichen Haushalt leben. Bleiben Sie informiert!

“Lagerkoller” vorbeugen

Damit Sie dennoch keinen Lagerkoller bekommen, hier einige Impressionen von heute aus unserem schönen Stadtteil. Mit einem Klick vergrößern Sie das jeweilige Bild. Der Frühling trotzt Corona. Wir auch, oder?!