burgholzhausen/ Dezember 23, 2019

Burgholzhäuser Weihnacht trotz Regenschauern wieder gut besucht

Dorfblech lockt die Besucher musikalisch an.

Dorfblech“ spielt, eine überraschend große Bläsergruppe der Musikschule Friedrichsdorf eröffnet die Burgholzhäuser Weihnacht am 4. Advent musikalisch. Es ist trocken, die Burgholzhäuser schlendern aus allen Richtungen herbei zum Freien Platz. Ein kleines Mädchen isst gerade seine Grillwurst vom gemeinsamen Stand der beiden Kirchen. Ein anderes Mädchen geht einfach zu ihr hin und beißt ein Stück Wurst ab. Ob sich die beiden kannten, erschließt sich dem Beobachter nicht ganz. Es füllt sich auf dem Platz in der Ortsmitte. Hans Struwe vom Vereinsring begrüßt die ersten Besucher, erklärt das Programm und weist stolz darauf hin, dass die Burgholzhäuser Weihnacht möglichst frei von Einweggeschirr sein wird. Die Reaktion einer jungen Mutter darauf: „Finde ich echt cool.“ Sie steht vor dem gemeinsamen Stand der Kita Spatzennest und des Fördervereins der Grundschule, wo Bert Jonas gerade unter den erwartungsvollen Augen der kleinen Manon frische Poffertjes backt.

Spaß am gemeinsamen Stand der Kita Spatzennest und des Fördervereins der Grundschule

Die kleine Manon sitzt neben ihrer Mutter und hat inzwischen jemanden entdeckt!

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Erwischt! Da steht er, der Nikolaus und wartet auf seinen Auftritt.

Der Vereinsringvorsitzende Hans Struwe begrüßt die Gäste zur Burgholzhäuser Weihnacht.

Die Schlange vor dem Grillwurststand, wo Mitglieder der beiden Kirchengemeinden gemeinsam Unmengen von Würsten auf den Grill legen, wuchs im Laufe des Nachmittags an und schlängelte sich durch die ebenfalls wachsenden Besuchermengen. Bürgermeister Horst Burghardt sprach ein Grußwort, bedankte sich bei den vielen ehrenamtlich Engagierten, ohne die solch ein Fest kurz vor Weihnachten nicht möglich sei und wünschte allen Besuchern ein friedvolles Weihnachtsfest. Natürlich ließ es sich auch Ortsvorsteher Heinz Reinhardt nicht nehmen, die Menschen so kurz vor Weihnachten zu begrüßen. „Zur Eröffnung der Holzhäuser Weihnacht bleibt’s immer trocken“, verdrängt hatte er wohl die Regenschirmparade vom vergangenen Jahr. Doch die kamen auch in diesem Jahr später wieder zum Einsatz. Obwohl Jochen Schimmelschmidt diesmal „nur einen Schirm für das tragbare Klavier mitgebracht“ hatte, um mit den Kindern aus den verschiedenen Grundschulklassen für das Publikum zu singen, musste er den unterhaltsamen Gesang leicht abkürzen: Regen setzte ein.

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Bürgermeister Horst Burghardt lässt es sich nicht nehmen einige Grußworte zur Eröffnung zu sprechen.

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Ortsvorsteher Heinz Reinhardt begrüßt fröhlich die Besucher.

So erwärmte der weiße Glühwein am Stand des Vereins Altes Rathaus oder der heiße Apfelwein vom TV Burgholzhausen die Erwachsenen von innen. Oder ein heißer Kaffee. Das Kuchenbuffet der Landfrauen war in diesem Jahr besonders üppig ausgefallen und gegen Ende fast leer geputzt. Einen Stand weiter lockte der Tennisclub mit verführerisch duftenden frischen Waffeln. Wer dann doch lieber etwas Herzhaftes suchte, brauchte nur nach gegenüber zum TVB-Stand zu gehen und fand richtig leckere Schmalzbrote oder eine Bretzel, um den Magen zu füllen. Die Feuerwehr hatte ihren Getränkestand wieder in der Ecke des Freien Platzes aufgestellt und heimelig dekoriert. Bei einem Bockbier entstanden gesellige Gespräche. Währenddessen spielte der Musikzug der katholischen Jugend Harheim am anderen Ende des Platzes und erfreute unter Leitung von Michael Fries mit weihnachtlichen Klängen. Beim Kerbeverein begann der Nachmittag im Zelt direkt neben dem Weihnachtsbaum gemächlich. Aber Frostbeulen entdeckten schnell, dass das Zelt beheizt war und so war es zu späterer Stunde schwierig ein Plätzchen zu finden.

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Die Kuchentheke ist gerichtet!

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Trotz leichten Regens kommen lassen sich die Burgholzhäuser den Besuch am Freien Platz nicht vermiesen. Lokale Politprominenz inklusive.

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Zwei Kinderwagen parken am festlich geschmückten Stand der Feuerwehr.

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Der Tennisclub wirft gleich das Waffeleisen an.

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Dieser Schnappschuss gelang Renate Bolz.

„Du, hol mir doch mal eine von den neuen Weihnachtstassen“, sprach eine Landfrau, die gerade Dienst an der Kuchentheke schob. Alex Friedmann am Stand der Funker zeigte sich überrascht, dass bei ganz vielen Besuchern die neue blaue Friedrichsdorfer Weihnachtstasse auch ohne Glühwein oder O-Saft ein begehrtes Souvenir war.  Besucher aus Rodheim fanden eine originelle Transportmethode für ihre Tassen.

Ach ja, der Nikolaus, der stand zu seinem Wort und war extra wieder nach Holzhausen gekommen, obwohl er eigentlich schon im wohlverdienten Urlaub war. Mit tiefen Hohoho begrüßt er (JanTore Ohlsen von der Burgspielschar) vor allem die kleinen Gäste. Die kleine Manon hatte ihn von ihrem Platz am Poffertjes-Stand vorher schon längst im roten Bühnenzelt entdeckt und ließ ihn nicht aus den Augen. Besucher debattierten, ob das jetzt schon der Weihnachtsmann oder noch der Nikolaus war, der verspätet doch noch eine Runde drehte. Den Kindern war es egal, sobald der Nikolaus sich mit seinem großen Jutesack auf den Platz stellte, eilten sie herbei, um ihn zu umringen und ein kleines Präsent zu ergattern. Mitglieder des Turnvereins hatten sie gepackt und gespendet.

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Jan Tore Ohlsen verteilt als Nikolaus kleine Geschenke an die kleinen Besucher.

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Bei der Burgholzhäuser Weihnacht trifft man sich zum Gespräch mit Nachbarn und Freunden.

Apropos Spende: Der Erlös der Burgholzhäuser Weihnacht vom Vorjahr wurde vom Vereinsringvorsitzenden Struwe an Diakon i.R. Fries, katholische Kirche Hl. Kreuz, und Stephan Hild, als Vertreter des Vorstandes der evangelischen Kirche überreicht. Jeweils 1000 Euro können beide Kirchenvertreter an bedürftige Mitmenschen in der Gemeinde im Stadtteil Burgholzhausen weiterreichen, um auch ihnen mit einer kleinen Gabe ein schöneres Weihnachtsfest zu ermöglichen.

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Diakon Fries nimmt den symbolischen Spendenscheck von Hans Struwe freudig entgegen. Spende. (Foto: M. Krause)

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Stephan Hild von der evangelischen Kirchengemeinde bedankt sich (Foto: M. Krause)

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Dicht gedrängt standen die Besucher am späten Nachmittag auf dem Freien Platz.

Jeder weiß, wenn sich der Posaunenchor der evangelischen Kirche unter dem roten Zelt aufstellt, gibt es Burgholzhäuser Weihnacht 2019nicht nur fröhliche Weihnachtstöne. Auch Pfarrerin Guist spielt im Ensemble unter der Leitung von Stefan Daniel. Nachdem der letzte Ton verklungen war, ging es los und rund um das Bühnenzelt versammelten sich noch einmal die Besuchermassen im leichten Regen. Die Auslosung der Tombola stand an. Mitglieder der Burgspielschar hatten den Verkauf von 800 Losen übernommen. So standen sie alle da und prüften die Zahlen auf den Losen. Die Gewinnnummern wurden von anwesenden Kindern gezogen. Die Freude war groß über Einkaufsgutscheine, Milchkannen oder die traditionelle Gans. Aber der Hauptgewinn mit dem Reisegutschein über 250 Euro erfreute vor Weihnachten besonders. Wie erzählte Hans Struwe kurz: Im Vorjahr hatte ein kleiner Junge das große Los gezogen und es war gelungen, vor der Pleite eines namhaften Reiseveranstalters ihn noch einzulösen!

Die fröhliche Weihnacht kann nun kommen!

Vielen Dank an alle Vereinsmitglieder und alle, die die Burgholzhäuser Weihnacht 2019 wieder mit viel Engagement ermöglicht haben!

Burgholzhäuser Weihnacht 2019

Der Burgholzhäuser Weihnachtsbaum leuchtet während die Besucher den Heimweg antreten.