burgholzhausen/ April 3, 2019

Aktualisierung 9.4.2019 – Eine Baustelle löst derzeit die andere in Burgholzhausen ab. Der Abwasserkanal in der unteren Weinstraße wird von Grund auf erneuert. Dadurch muss die Weinstraße in der Höhe der Hausnummern 6 – 18 vom 15. April bis 12. Juli 2019 voll gesperrt werden. Das ist der untere Bereich der Weinstraße nach der Einmündung Burgstraße bis zur Einmündung Salzpfad/Talmühle. Eine Gehwegseite wird jeweils für die Fußgänger freigehalten.

Umleitung über Talmühle, drei Stadtbushaltestellen entfallen

Die Umleitung für die Autofahrer wird ausgeschildert und erfolgt über die Talmühle und Peter-Geibel-Straße. (Leider ist eine temporäre Öffnung des “verbotenen Weges” zum Betonwerk für den Fahrzeugverkehr nicht möglich. Dies wurde von der Stadt geprüft.)

Auch der Stadtbus ist betroffen: Die Linie 53 fährt in dieser Zeit die Haltestellen “Weinstraße”, “Alter Friedhof” und “Rodheimer Straße” nicht an! Bitte nutzen Sie die Haltestellen “Haingrabenstraße” oder “Königsteiner Straße”. Der Kreis ist hinsichtlich des Schulbusses an der Haltestelle Rodheimer Straße informiert. Weitere Infos dazu liegen der Burgholzhäuser Stadtteilseite bisher nicht vor.

In der Rodheimer Straße (Teilstück, wo sich die Postfiliale befindet) wird in dieser Zeit ein eingeschränktes Halteverbot eingerichtet, damit die “Zubringung zur Baustelle für den Baustellenverkehr” gewährleistet werden kann.

Bei der Müllabfuhr für die betroffenen Häuser in der Weinstraße ändert sich für die Anwohner während der Vollsperrung nichts. Sie werden gebeten, die Mülltonnen einfach wie gewohnt vor die Haustür zu stellen. Das Abfuhrunternehmen prüft dann mit dem Bauunternehmen, ob eine direkte Einfahrt jeweils möglich ist oder ob die Tonnen eingesammelt werden müssen.

Die Umleitung über die Talmühle beginnt hier. Der Salzpfad, obere Weinstraße und weitere anliegende Straßen können drei Monate nur über die Talstraße angefahren werden.