burgholzhausen/ Dezember 24, 2018

Burgholzhäuser feiern trotz Regen ungerührt einfach “IHRE” Burgholzhäuser Weihnacht! Impressionen von einem ungemütlichen Nachmittag mit besonderem Charme und guter Stimmung!

Kurz vor drei Uhr tröpfelte es los. Der Regen gab quasi den Startschuss für die diesjährige Burgholzhäuser Weihnacht. Zum Glück zog Bratwurstduft schon verführerisch durch die Straßen, sonst hätte man als Besucher am liebsten kehrt gemacht. Das Wetter war so richtig ungemütlich und einfach nur nass. Unifarben in rot, blau, schwarz oder grau, mit weißen Tupfen, in bunten Regenbogenfarben, im Schottenlook kariert, mit A-Hörnchen-Abbild, Werbeaufdrucken oder gar mit Schäfchen verziert waren sie, die unzähligen Regenschirme, denen man immer wieder ausweichen musste. –

Burgholzhäuser Weihnacht 2018

Regenschirmparade, na und? Alles Gute kommt von oben!

Die “Regenschirmmesse”, wenn es sie denn gäbe, wäre erblasst vor Neid ob der Auswahl. Das Wetter-Orakel von Ortsvorsteher Heinz Reinhardt hatte Niederschlag vorhergesagt – eigentlich hatte der Landwirt schon auf Schnee gehofft, wie er in seiner kleinen Begrüßungsansprache später sagte. Aber da kann man nix machen, Vorhersage stimmte, war halt etwas wässriger ausgefallen. Aber die Burgholzhäuser scheinen hart im Nehmen, sie gehen trotzdem zu dem geselligen Fest kurz vor Weihnachten und trotzten dem Regen. Schließlich haben sich die Vereine angestrengt, damit es für alle ein schönes Angebot gibt – ob kulinarisch oder musikalisch. Die Kinder und Musikgruppen haben fleißig geübt, damit sie das Publikum erfreuen können. Da geht man einfach hin, so eine Stimme aus den Reihen der Besucher! Schließlich ist der Erlös für einen guten Zweck und man hat Gelegenheit, sich vor dem Fest nochmal zu sehen und zu plaudern. Und ein heißer Orangensaft oder ein Glühwein wärmen auch bei feuchtem Wetter prima auf!

Burgholzhäuser Weihnacht 2018

Vereinsringvorsitzender Hans Struwe, der Nikolaus, Bürgermeister Horst Burghardt und Ortsvorsteher Heinz Reinhardt eröffnen gemeinsam die Burgholzhäuser Weihnacht

Hans Struwe, Vorsitzender des Burgholzhäuser Vereinsrings, begrüßte die Besucher und stellte das Programm vor. Bürgermeister Horst Burghardt war in diesem Jahr wieder dabei und erwähnte wie wichtig doch die Feste und das Miteinander in den Stadtteilen sind. Auch Ortsvorsteher Heinz Reinhardt bedankte sich bei den Mitwirkenden der Ortsvereine, die das Fest möglich machen und wünschte allen schöne Stunden und ein schönes Weihnachtsfest.

Jetzt lassen wir einfach die Bilder sprechen:

Burgholzhäuser Weihnacht 2018

Die Ansprachen bleiben kurz, denn die Besucher stehen geduldig im Regen. Der Chor der Grundschule hat bereits Aufstellung genommen.

Vielen Dank an den Vereinsring, den Spendern der Tombola-Preise, dem Grundschulchor, dem Posaunenchor der evangelischen Kirchen, dem Musikzug KJV Harheim, der Burgspielschar, den Funkern, dem Rathausverein, den Landfrauen, dem Förderverein der Grundschule, dem Tennisverein, der Feuerwehr, dem Turnverein, dem Kerbeverein, dem Förderverein Spatzennest und den beiden Kirchengemeinden für Euer tolles Engagement trotz des ungünstigen Wetters und – einen Tag vor Heiligabend!

Übrigens… viele Besucher brachten die eigene Tasse für den Glühwein mit statt Styropor- oder Pappbecher zu nutzen. So einfach geht Umweltschutz im Kleinen.

Burgholzhäuser Weihnacht 2018

Während die einen auf dem Heimweg waren, um sich “trocken zu legen” und die anderen dabei waren, die Weihnachtsmarkt-Stände wieder abzuräumen, zog ein neuer Besucherstrom durch den alten Ortskern. Sie waren auf dem Weg zum zweiten Konzert der LaCappella Ensembles an diesem Wochenende, diesmal in der evangelischen Kirche:  “Zwischen Himmel und Erde”.

LaCappella Ensembles

Stimmungsvolle Momente und himmlische Töne am Vortag in der katholischen Kirche beim 1. Konzert der LaCappella-Ensembles 2.0, Nova und DieMänner

Jetzt kann Weihnachten kommen!